Schulze Wenning. Steuerberater.
Weseler Straße 111-113 · 48151 Münster
Telefon: 0251 97 22 70
email@schulze-wenning.de
Schulze Wenning. Steuerberater.
Zurück

Abzugsfähigkeit von Krankenversicherungsbeiträgen des Arbeitnehmerehegatten bei Leistungen des Arbeitgebers

Leistet ein Arbeitgeber auch Zuschüsse für die Krankenversicherung des Arbeitnehmer-Ehegatten, so steht dem Ehegatten nur der ermäßigte Höchstbetrag bei Berechnung der abzugsfähigen Sonderausgaben zu. In dem vom Bundesfinanzhof entschiedenen Fall ging es um ein privat krankenversichertes Ehepaar. Der Ehemann war als Arbeitnehmer tätig, die Ehefrau übte keine Beschäftigung aus. Der Arbeitgeber zahlte einen Zuschuss zu den Krankenversicherungsbeiträgen. Bei der Berechnung des Arbeitgeberzuschusses wurden die für die Ehefrau gezahlten Beiträge mit einbezogen. Weil der Arbeitgeber für diese Aufwendungen steuerfreie Zuschüsse erbracht hat, ist bei der Berechnung der abzugsfähigen Vorsorgeaufwendungen bei der Ehefrau lediglich ein Höchstbetrag i. H. v. 1.500 € zu berücksichtigen.