Schulze Wenning. Steuerberater.
Weseler Straße 111-113 · 48151 Münster
Telefon: 0251 97 22 70
email@schulze-wenning.de
Schulze Wenning. Steuerberater.
Zurück

Berechnung einer unverfallbaren Anwartschaft auf betriebliche Altersversorgung

Wenn ein Arbeitnehmer, der Anspruch auf betriebliche Altersversorgung hat, vorzeitig aus dem Unternehmen ausscheidet, erfolgt eine zeitanteilige Berechnung seiner unverfallbaren Anwartschaft. Sieht die Versorgungsordnung des Unternehmens vor, dass bei der Ermittlung der anrechenbaren Dienstzeit höchstens 40 Dienstjahre berücksichtigt werden, stellt das keine Diskriminierung wegen Alters dar. Es ist nämlich sachlich gerechtfertigt, dass mit einer solchen Regelung das Risiko des Arbeitgebers begrenzt wird, um die von ihm zu erbringenden Leistungen der betrieblichen Altersversorgung überschaubar und kalkulierbar zu halten. (Quelle: Urteil des Bundesarbeitsgerichts)