Schulze Wenning. Steuerberater.
Weseler Straße 111-113 · 48151 Münster
Telefon: 0251 97 22 70
email@schulze-wenning.de
Schulze Wenning. Steuerberater.
Zurück

Abzweigung von Kindergeld bei einem teilstationär untergebrachten behinderten Kind

Der Kindergeldanspruch bei einem teilstationär in einer Behindertenwerkstatt untergebrachten behinderten Kind, das im Haushalt der Eltern lebt, hängt davon ab, wie hoch die Unterhaltsaufwendungen der Eltern sind. Wenn die Unterhaltsleistungen der Eltern den Kindergeldsatz überschreiten, steht ihnen Kindergeld zu. Ansonsten ist das Kindergeld an die Behinderteneinrichtung abzuzweigen.

Die Höhe der durch die Haushaltsunterbringung verursachten Kosten ist stets nachzuweisen. Es kann nicht unterstellt werden, dass bei einem behinderten Kind die Aufwendungen der Eltern den Kindergeldsatz übersteigen.

(Quelle: Urteil des Bundesfinanzhofs)