Schulze Wenning. Steuerberater.
Weseler Straße 111-113 · 48151 Münster
Telefon: 0251 97 22 70
email@schulze-wenning.de
Schulze Wenning. Steuerberater.
Zurück

Berücksichtigung einer in den USA gezahlten Quellensteuer bei der Erbschaftsteuer

Eine vom Erwerber in den USA auf eine Versicherungsleistung gezahlte Quellensteuer (Federal Income Tax Withheld - FITW) ist nicht auf die deutsche Erbschaftsteuer anzurechnen. Das wäre nur möglich, wenn die FITW eine der deutschen Erbschaftsteuer entsprechende Abgabe wäre, was nicht der Fall ist.

Von der Versicherungssumme ist die einbehaltene Quellensteuer aber als Nachlassverbindlichkeit abzuziehen, wenn die Quellensteuer deshalb erhoben wird, weil in der Versicherungssumme unversteuerte Einnahmen des Erblassers enthalten sind. Vom Erblasser herrührende Schulden können auch bei Erwerbern, die nicht Erben sind, als Nachlassverbindlichkeiten vom Erwerb abziehbar sein.

(Quelle: Urteil des Bundesfinanzhofs)